Ätherische Öle

trenner-oben

Allgemein
Aromatherapie ist die Wissenschaft der Benutzung von pflanzlichen Essenzen als „Heilmethode“. Die klassische Aromatherapie beruht ganz auf den Kräften naturreiner ätherischer Öle.

Ätherische Öle, auch bekannt unter dem Begriff pflanzliche Essenzen oder Duftstoffe sind natürliche, aromatische Komponenten von Wurzeln, Blüten, Samen, Harzen, Schalen, Rinden, Blättern oder Nadeln. Durch behutsame Destillation oder Kaltpressung erhält man die in den Pflanzen lagernden naturbelassenen Öle. Was wir als Duft wahrnehmen spiegelt also die Lebenskraft und die Seele der Pflanze wieder.

aroma-84212526

Die Öle schützen die Pflanze vor Krankheiten/Bakterien und fördern die Reproduktion. In einer Pflanze können 70 bis einige hunderte Einzelwirkstoffe gefunden werden. Diese Effekte sind einzigartig und für jedes Öl, dass die Natur zu bieten hat, spezifisch. So ergibt sich ein sehr breites Spektrum für die Aromatherapie.

Wenn man diese effektiven Vorzüge versteht und welche Reaktionen sie in unserem Körper auslösen, kann das Wohlgefühl gesteigert, das energetische Gleichgewicht reguliert und die allgemeine Gesundheit verbessert werden.

Das Wissen und die diversen Einsatzmöglichkeiten von ätherischen Ölen existierte bereits Generationen vor uns. So wussten zum Beispiel die Ägypter und die Römer diese Kostbarkeiten der Erde zu schätzen, und sie für heilende und rituelle Zwecke (z.B. Bereich der Naturheilkunde, therapeutische Massagen, Hygiene) anzuwenden.