Ätherische Öle & Schwangerschaft

trenner-oben

Schwangerschaft und Geburt ist eine ganz besondere und aufregende Phase im Leben einer Frau. Die Hormone stellen sich um und der Körper nimmt neue Formen an. 40 Wochen haben Schwangere im Normalfall Zeit sich auf das Baby vorzubereiten und durch eigenes, bewusstes Handeln auf ihren Lifestyle zu achten. Wie man sich fühlt (physisch, mental und emotional) entscheidet über den gesundheitlichen Zustand und das eigene Wohlbefinden.

Aromatherapie hat sich schon längst im professionellen Pflegebereich etabliert und sich bei Hebammen, Geburtseinrichtungen und Krankenhäusern bewährt.

ÂMEFlore® ätherische Öle und deren positive Effekte bieten gerade bei Beschwerden in der Schwangerschaft, bei der Geburt und dem Wochenbett (Puerperium) eine sanfte Unterstützung. Die milde und natürliche Beschaffenheit unserer Essenzen kombinieren Sicherheit mit Wirksamkeit und können daher auch in dieser besonderen Lebensphase angewendet werden.

„Jeder winzige Samen wird zur Blüte
einer Kostbarkeit … engelhaft … einzigartig“
(T.S.)

Die Öle aus wissenschaftlicher Sicht

trenner-oben

Da der Körper in der Schwangerschaft gelegentlich empfindlich reagieren kann, sollte man die Anwendung sowie die Dosierung individuell anpassen. Weniger ist oft mehr. Bei Massagen sind immer Trägeröle wie z.B. Jojobaöl, Mandelöl oder Olivenöl zu empfehlen.
Emotionale Unruhe:
Ylang Ylang oder Lavendel haben besonders beruhigende Vorzüge. Diffusen von Zitrone, Grapefruit oder Orange wirkt belebend.

Dehnungsstreifen:
Weihrauch oder Lavendel gleich bei den ersten Anzeichen mehrmals täglich mit einem Trägeröl einmassieren.

Übelkeit/Morgenübelkeit (im ersten Trimester):
Pfefferminz oder Grapefruit inhalieren oder diffusen.

Schlafprobleme:
Lavendel oder Ylang Ylang diffusen oder auf das Kopfkissen geben. Ebenso eignet sich ein entspannendes Bad vor dem Bettgehen.

Kopfschmerzen:
Pfefferminz in den Nacken oder auf die Schläfen tupfen. Auch kann ein feuchtes Tuch mit einem Tropfen auf die Stirn gelegt werden.

Müdigkeit:
Einen “frischen-aufwach-Kick” kann man durch das Inhalieren von Pfefferminze oder einem Glas Wasser (mit einem Tropfen Zitrone oder Grapefruit) erhalten.

Schwellungen/Ödem:
Zitrone, Geranium und/oder Lavendel auf die entsprechenden Stellen sanft einmassieren. Einen Tropfen Zitrone in das Trinkwasser geben.